Der Studiengang wird federführend von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität angeboten. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychologie der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Das inhaltliche Konzept besteht in der Zusammenführung von vier Bereichen: Psychologie, Verhaltensökonomik, Entscheidungstheorie und Betriebswirtschaftslehre

Inhaltliche Ausrichtung - Wirtschaftspsychologie Magdeburg

Der PSYCHOLOGISCHE TEIL der Ausbildung umfasst die Einführung in grundlegende Konzepte und Methoden der Psychologie und der Evaluation. Die speziellen Psychologiekurse decken Bereiche ab, die für wirtschaftspsychologische Fragestellungen hoch relevant sind. Beispielsweise wird im Bereich des Konsumentenverhaltens analysiert, wie Menschen sich in Entscheidungssituationen verhalten, welche Denkschablonen existieren und welchen Beeinflussungen wir unterliegen. Im Rahmen der Arbeits- und Organisationspsychologie steht das Erlebnis und Verhalten von Organisationen und Mitarbeitern im Vordergrund. Abgerundet wird die psychologische Ausbildung durch die Kommunikationspsychologie, in der Kommunikationsformen, aber auch die Barrieren und Fallstricke, die Kommunikation schwierig machen können, behandelt werden.

Die VERHALTENSÖKONOMIE, schlägt die Brücke zwischen der Psychologie und der Wirtschaftswissenschaft. Zentrales Thema der Verhaltensökonomik ist die Frage, wie Menschen in ökonomisch relevanten Situationen Entscheidungen treffen, welchen Verzerrungen sie dabei unter Umständen unterliegen und welchen Heuristiken sie folgen. Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft hat in ihrer Forschung einen starken Schwerpunkt im Bereich der experimentellen Wirtschaftsforschung, der in einem engen Zusammenhang mit der Verhaltensökonomik steht. Das Magdeburger Experimentallabor (MaXLab), genießt national und international einen sehr guten Ruf. Die Lehrkräfte, die Sie unterrichten, sind aktive Forscher in diesem Labor.

Die ENTSCHEIDUNGSTHEORIE bildet gewissermaßen das Gegenstück zur Verhaltensökonomik. Letztlich versuchen Menschen, wenn sie Entscheidungen treffen, dabei keine Fehler zu begehen. Sie streben danach, bei der Verfolgung ihrer Ziele stets das „richtige“ zu tun, d. h. sie streben nach rationalen Entscheidungen. Die Psychologie und die Verhaltensökonomik helfen zu verstehen, wo und warum Menschen scheitern, wenn sie versuchen, in diesem Sinne rational zu sein. Die Entscheidungstheorie liefert dagegen die Werkzeuge, die im Prinzip geeignet sind, die Rationalität von Entscheidungen sicher zu stellen. Die zentrale Idee der Ausbildung besteht darin, den Studierenden sowohl die Kompetenzen zu vermitteln, die notwendig sind, um Einschränkungen der Rationalität zu erkennen und zu analysieren als auch die Kompetenz, einzelne Personen oder Gruppen darin zu beraten, wie sie die Rationalität ihrer Entscheidungen sicherstellen können. Dieser Ansatz ist innerhalb der wirtschaftspsychologischen Ausbildung neu und zukunftsweisend. 2017 ist bereits der zweite Nobelpreis für einen Verhaltensökonomen (Richard Thaler, nachdem 2012 Robert Shiller geehrt wurde) verliehen worden. Verhaltensökonomische Erkenntnisse werden für die Steuerung von Unternehmen und anderen Organisationen immer wichtiger. Aber erst, wenn sie mit den Einsichten der Entscheidungstheorie verbunden werden, und wenn ihre psychologischen Grundlagen geklärt sind, können sie ihre volle Wirksamkeit in Unternehmen entfalten.

Die BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE rundet das Angebot ab, indem die erworbenen Kompetenzen auf Managementaufgaben übertragen werden. Kernelemente sind dabei die richtige Kundenansprache durch das richtige Marketing und die Personalführungs- und Motivationstheorien. 

Profitieren Sie von einer universitären, d. h. einer Ausbildung auf höchstem Niveau kombiniert mit weltweiter Anerkennung Ihres Abschlusses und bewerben Sie sich. Studienbeginn ist jeweils Oktober. Hier finden Sie Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zur Bewerbung.

Otto-von-Guericke Business School Magdeburg GmbH
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg
Germany

Ansprechpartner/Contact
Dipl.-Kfm. Christian Stahr
Tel.: +49 3 91 67 1 29 40
Fax: +49 3 91 67 4 27 95
Kontakt@MBA-Uni.de

Geschäftsführer/CEO
Prof. Dr. Joachim Weimann
joachim.weimann@ovgu.de

Amtsgericht Stendal
HRB 113576